Katalog Download

Corona - Aktuelle Information für die Einreise nach Norwegen und Dänemark

 

Liebe Kundinnen und Kunden,

 

außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Die aktuellen Entwicklungen zur Ausbreitung des Corona-Virus‘ (COVID-19) sorgen derzeit deutschland- und europaweit für viele offene Fragen. Auch wir bei Fishing Adventure sehen uns vor großen Herausforderungen. und möchten Euch daher über die aktuelle Situation im Unternehmen informieren.

 

Sicherlich ist der eine oder andere auch schon davon betroffen, den nächsten Angelurlaub absagen zu müssen. Die Gesundheit und der Schutz aller genießt oberste Priorität. Keiner weiß wie lange dieser Zustand so bleiben wird. Wir hoffen jedoch, dass der Höhepunkt der Pandemie schnell erreicht ist, so dass die meisten wieder einen geregelten Alltag nachgehen können. Die Angelsaison hat gerade erst begonnen. Auch wenn ihr momentan keine Gedanken an den diesjährigen Angelurlaub habt, so ist es nicht nur für uns existenziell notwendig, den nötigen Umsatz zu erwirtschaften, damit wir auch in Zukunft für euch da sind.

 

Touristen dürfen wieder nach Dänemark reisen

29.05.2020 - 14:21 Uhr

Dänemark öffnet seine in der Corona-Krise geschlossenen Grenzen ab dem 15. Juni wieder für Touristen aus Deutschland, Norwegen und Island. Das gab Ministerpräsidentin Mette Frederiksen bekannt. Reisende müssten ein Hotel außerhalb Kopenhagens für mindestens sechs Nächte buchen. Die Grenzen zu den anderen EU-Staaten, den übrigen Mitgliedern des Schengen-Raums und Großbritannien sollten erst nach dem Sommer geöffnet werden. Ihr Land sei zudem in Gesprächen mit Schweden, was die Reisefreiheit angehe.

Logo-Norwegische-Botschaft

Informationen der Norwegischen Botschaft in Deutschland

 

 

Corona und Reisen nach Norwegen

LAST UPDATED: 22.05.2020 | Hier können Sie sich über die Situation in Norwegen informieren.

Am 24. März hat die norwegische Regierung bekannt gegeben, dass folgende Maßnahmen eingeführt werden. Sie gelten bis 20. August:
  • Quarantäne bei Einreise nach Norwegen aus dem Ausland (Einreisequarantäne) 
  • Zurückweisung ausländischer Staatsangehöriger, die keinen festen Wohnsitz in Norwegen haben oder dort arbeiten, an der Grenze. Es gibt Ausnahmen zu dieser Regelung, die Sie weiter unten im Artikel lesen können.
  • Die Grenzkontrollen an den Binnengrenzen des Schengen-Gebietes werden beibehalten. 

Die norwegische Regierung hat am 15. Mai die Reisewarnung, Quarantänevorschriften und Einreisebegrenzungen bis 20.8 verlängert. Gleichzeitig wurde verkündet, dass je nach der weiteren Entwicklung der Pandemie am 15.6 eine Ausnahme für Einreisende aus den nordischen Ländern kommen könnte. Am 20.7 könnte dann eine Ausnahme für weitere nahliegende europäische Länder, darunter Deutschland, angekündigt werden.

Am 12. Mai hat die norwegische Regierung entschieden, dass Bürgerinnen und Bürger aus dem EU/EWR-Raum, die Arbeit, Familie oder Immobilie in Norwegen haben, einreisen dürfen. Auf regjeringen.no können Sie weitere Details zum Beschluss lesen.

In der Vorschrift vom 12. Mai sind folgende Ausnahmefälle festgesetzt, die nicht an der Grenze abgewiesen werden dürfen:

  1. EWR-Bürger, die ihren Wohnsitz in Norwegen haben, vgl. § 1 Abs.3 lit.a der Vorschrift.
  2. Familienmitglieder von EWR-Bürgern, vgl. § 110 Abs.3 und 5 des norwegischen Ausländergesetzes, wenn die Familienmitglieder ihren Wohnsitz in Norwegen haben oder in Norwegen wohnhaft werden sollen, vgl. § 1 Abs.3 lit.b der Vorschrift.
  3. EWR-Bürger, die Arbeitnehmer sind und ein Arbeitsverhältnis in Norwegen angetreten haben oder antreten werden, § 112 Abs.1 lit.a des norwegischen Ausländergesetzes, vgl. § 1 Abs.3 lit.c der Vorschrift.
  4. EWR-Bürger, die Selbständige sind und in Norwegen eine gewerbliche Tätigkeit begründet haben oder begründen werden, § 112 Abs.1 lit.a des norwegischen Ausländergesetzes, vgl. § 1 Abs.3 lit.d der Vorschrift.
  5. Dienstleister aus einem EWR-Staat, die unter § 110 Abs.4 oder § 112 Abs.1 lit.b des norwegischen Ausländergesetzes (selbständige Auftragnehmer und entsendete Arbeitnehmer) fallen, die einen Arbeitsauftrag in Norwegen begonnen haben oder beginnen werden, vgl. § 1 Abs.3 lit.e der Vorschrift.
  6. EWR-Bürger, die Familienmitglied eines norwegischen Bürgers sind, mit einer familiären Zugehörigkeit wie unter § 1 Abs.1 lit.b genannt, vgl. § 1 Abs. 3 lit.f der Vorschrift.
  7. EWR-Bürger, die minderjährige Kinder, Ehepartner oder Lebensgefährten oder die Kinder von Ehepartnern oder Lebensgefährten in Norwegen besuchen wollen, vgl. § 1 Abs. 3 lit.g der Vorschrift.
  8. EWR-Bürger, die Grundeigentum in Norwegen besitzen, dazu zählen Ferienhäuser, und dieses besuchen wollen, vgl. § 1 Abs. 3 lit.h der Vorschrift.
  9. Ausländer, die sich nur im Transitbereich des Flughafens vor der Ausreise aus Norwegen aufhalten, vgl. § 2 lit.a der Vorschrift.
  10. Ausländer, die gemäß 6 der Vorschrift über die „Infektionsschutzmaßnahmen u.a. beim Corona-Ausbruch (Covid-19-Vorschrift) vom 27. März 2020 Nr. 470“, von den Ausnahmen von der Quarantänepflicht ausgenommen sind, vgl. § 2 lit.b der Vorschrift.
  11. Ausländer, die Schutz im Königreich suchen (Asyl), vgl. § 2 lit.c der Vorschrift.
  12. Besondere Gründe dafür sprechen, wie besondere Betreuungsverantwortung für Personen in Norwegen oder andere schwerwiegende Wohlfahrtsgründe, vgl. § 2 lit.d der Vorschrift.
  13. Ausländer, die eine Aufenthaltserlaubnis als Saisonarbeiter besitzen, vgl. § 6-3 der norwegischen Ausländervorschrift und die in der Landwirtschaft oder Gemüsewirtschaft arbeiten werden, vgl. § 2 lit.e der Vorschrift.

Am 1.4 hatte die norwegische Regierung bereits entschieden, dass die Grenzen für Saisonkräfte aus den EWR-Staaten, die in den Bereichen Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft und Lebensmittelindustrie arbeiten, geöffnet werden.

Für alle, die nicht zum obigen Personenkreis oder zu bereits aufgelisteten Ausnahmen vom 16. März zählen - siehe dazu unten im Text - gelten die bisherigen Vorgaben weiter.

Fragen und Antworten bezüglich der Einreisebeschränkungen und Ausnahmen finden Sie auf der Internetseite der UDI: https://www.udi.no/en/about-the-corona-situation/eueaa-national-or-family-member/#link-18184

Bitte beachten Sie auch Ausreisebeschränkungen und Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.

Norwegische Grenzkontrollen

Am 14.03.2020 veröffentlichte die norwegische Regierung eine Pressemitteilung zum Thema Grenzkontrollen.

Um der Ausbreitung des Coronavirus durch Einreisende nach Norwegen entgegenzuwirken sind ab Montag, den 16. März, 8 Uhr, umfassende Grenzkontrollen eingeführt worden. Die norwegische Regierung hat die Grenze für Ausländer und Ausländerinnen ohne Aufenthaltsgenehmigung in Norwegen geschlossen.

Die folgenden ausländischen Staatsangehörigen dürfen nicht abgewiesen werden:

  1. Ausländische Staatsangehörige auf dem Weg zur Arbeit oder zu ihrem Wohnsitz auf Svalbard.
  2. EWR-Bürger, die durch Norwegen reisen müssen, um in ihr Heimatland zu gelangen.
  3. Nordische Staatsangehörige von den Färöern, Grönland oder Åland, die in Norwegen wohnen oder arbeiten, und ihre Familienangehörigen.
  4. Mitglieder der Gemeinschaft der Sami, wenn sie ihre Rentierherden hüten.
  5. Ausländische Staatsangehörige, die eine Funktion im gewerblichen Güterkraftverkehr ausüben.
  6. Journalisten und andere Mitarbeiter im Einsatz für eine ausländische Medienanstalt.
  7. Ausländische Staatsangehörige gemäß den Abschnitten 1-4 und 1-5 der Einwanderungsbestimmungen, die einen Diplomaten- oder Dienstpass oder evtl. ein nationales Ausweisdokument zusammen mit einem vom norwegischen Außenministerium ausgestellten Ausweisdokument oder zusammen mit einer Schengen-Aufenthaltsgenehmigung für Botschaftspersonal vorlegen können. Dasselbe gilt für zweifach akkreditierte Diplomaten und diplomatische Kuriere.
  8. Angehörige des Militärs gemäß Abschnitt 1-7 zweiter und dritter Absatz der Einwanderungsbestimmungen.
  9. Ausländische Staatsangehörige, die auf mobilen oder festen Anlagen arbeiten; siehe Abschnitte 1-10 und 1-11 der Einwanderungsbestimmungen.
  10. Inhaber einer gültigen Lizenz für Luftfahrtpersonal (siehe Abschnitt 2-9 der Einwanderungsbestimmungen) auf dem Weg zum oder vom Dienst.
  11. Seeleute auf dem Weg zum oder vom Dienst mit einem Ausweisdokument gemäß Abschnitt 2-8 der Einwanderungsbestimmungen oder «Seafarer’s Identification and Record Book» oder einem philippinischen nationalen Ausweisdokument gemäß Abschnitt 3-1 (j) der Einwanderungsbestimmungen, oder
  12. Ausländische Staatsangehörige, denen von der norwegischen Behörde mit Entscheidungsbefugnis nach dem 15. März 2020 ein Visum erteilt wurde; siehe Anweisung des Ministeriums für Justiz und öffentliche Sicherheit GI-07/2020.

Weitere Details finden Sie auf regjeringen.no sowie in der Q & A in englischer Sprache. 

Quarantäne

Alle Personen, die nach Norwegen reisen, werden unabhängig vom Auftreten von Symptomen unter Quarantäne gestellt. 

Ich war außerhalb Norwegens unterwegs. Muss ich zu Hause bleiben?

Alle Reisenden müssen nach ihrer Rückkehr nach Norwegen 10 Tage zu Hause bleiben, unabhängig davon, ob sie Symptome haben.

Das bedeutet:

- Gehen Sie nicht zur Arbeit.

- Vermeiden Sie Reisen.

- Benutzen Sie keine öffentlichen Verkehrsmittel.

- Vermeiden Sie Orte, an denen ein enger Kontakt zu anderen Menschen wahrscheinlich ist.

- Vermeiden Sie die Nähe zu anderen.

Reisende nach Norwegen

Alle, die planen, nach Norwegen zu kommen, müssen sich mit der Situation hier vertraut machen.

Wenn Touristen nach Norwegen kommen, werden sie gebeten, in ihr Heimatland zurückzukehren.

Was ist, wenn ich auf einem norwegischen Flughafen lande und plane, innerhalb des Landes weiterzufliegen?

Personen, die frei von Unwohlsein und Symptomen sind, können an ihren endgültigen Bestimmungsort fliegen, um in ihrer eigenen Wohnung unter Quarantäne gestellt zu werden.

Personen mit Symptomen können auf Anweisung des Amtsarztes der Gemeinde – zum Beispiel mit einem privaten Pkw - an ihren Wohnort gebracht werden. Eine Notlösung wäre, die Person in der Gemeinde, in der sich der Flughafen befindet, in Quarantäne zu halten.

Was ist mit Norwegern, die aus dem Ausland zurückkehren wollen. Sollten sie im Ausland bleiben?

Norweger im Ausland müssen die Empfehlungen der örtlichen Behörden beachten. Fragen zum Anspruch auf finanzielle Entschädigung müssen an die eigene Versicherung gerichtet werden.

Ausländische Staatsbürger und Quarantäne

Ausländische Staatsangehörige, die aus dem Ausland nach Norwegen eingereist sind und sich daher in Quarantäne befinden, jedoch keine Infektionssymptome entwickelt haben, können Norwegen jetzt verlassen. Wenn sie in Norwegen bleiben möchten, müssen sie bis zum Ende der vorgeschriebenen Zeit in Quarantäne verbleiben.

Ausländische Staatsbürger, die sich in Quarantäne befinden, weil sie in Norwegen Kontakt zu infizierten Personen hatten, müssen weiterhin und bis zum Ende der vorgeschriebenen Zeit in Quarantäne verbleiben.

Die Abreise aus Norwegen setzt voraus, dass der Transport vom Quarantäneort zum Abflugort den infektionsschutzgesetzlichen Bestimmungen entspricht.

Dies bedeutet Folgendes:

Halten Sie einen Mindestabstand von zwei Metern zu anderen Passagieren, wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel oder Taxis benötigen, um zum nächsten Flughafen, Busbahnhof, Bahnhof oder Grenzübergang zu gelangen.

Sorgen Sie jederzeit für eine gute Hand- und Hustenhygiene.

Auf den Flughäfen mit Direktflügen aus Norwegen sind Mitarbeiter der Kommunen anwesend, die bei Problemen kontaktiert werden können. Bei Bedarf können Sie auch mit einem Inlandsflug reisen. Auch hier muss die Reise nach infektionsschutzgesetzlichen Bestimmungen erfolgen. Auf Inlandsflughäfen ist jedoch kein kommunales Personal anwesend, das bei Bedarf kontaktiert werden kann.

Sie können Ihr eigenes Auto benutzen, um das Land zu verlassen, jedoch sind Sie selbst dafür verantwortlich zu überprüfen, welche Grenzübergänge geöffnet sind.

Wenn Sie Norwegen mit dem Flugzeug verlassen möchten, müssen Sie selbst ein gültiges Ticket erwerben. Flughäfen mit direkten Abflügen aus Norwegen sind: Gardermoen, Stavanger, Bergen, Trondheim, Tromso und Torp.

Wenn Sie auf Ihrer Ausreise aus Norwegen erkranken oder Symptome entwickeln, rufen Sie den Gesundheitsdienst unter der Nummer 116 117 an.

Wir betonen, dass Sie bei Fieber oder Atemwegsbeschwerden wie Husten oder Pfeifatmung isoliert bleiben und das Land nicht verlassen sollten.

Lesen Sie die gesamten Bestimmungen auf Lovdata.no.

Die norwegische Regierung hat dazu Informationen in englischer Sprache veröffentlicht.

 

Unser Online-Shop https://www.fishing-adventure.com steht Euch selbstverständlich weiterhin rund um die Uhr zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter geben ihr Bestes, Eure Bestellungen zu bearbeiten und Liefertermine einzuhalten. Sollte es doch einmal zu leichten Lieferverzögerungen kommen, bitten wir um Verständnis.

Gemeinsam sind wir stark! Helft auch Ihr mit, die Verbreitung des Corona-Virus‘ nachhaltig zu bekämpfen. Gebt Acht aufeinander, folgt den Vorgaben der Politik und unterstützt Euch gegenseitig. Im Kollektiv werden wir die aktuellen Herausforderungen meistern.

Bleibt gesund!

EUER TEAM FISHING ADVENTURE

 

 

 

Zuletzt angesehen